EHPA

EHPA Zertifizierung

 SCOP COP A2 / W35
Kita4.77 4,29
Mittelwert Wasser-Luft3.703,42
Mittelwert Geothermik4,50//

WAS IST EHPA?

Die EHPA Vereinigung (European Heat Pump Association) ist in Brüssel aktiv um die Technologie von Wärmepumpen als umweltfreundliche Alternative zu fördern, und um die Nutzung erneuerbarer Energien zu erhöhen.
Das EHPA Gütezeichen, international anerkannt, zertifiziert die Effizienz und die hohe Qualität der Wärmepumpen.

WIE BEKOMMT MAN DIE ZERTIFIZIERUNG?

Um die Zertifizierung EHPA zu bekommen, ist es nötig viele qualitative Tests bei anerkannten Autorisierung Institutionen zu bestehen. Die EHPA Vereinigung bietet eine umfangreiche Liste von autorisierten Organisationen und Zentren, um Zertifizierung zu erteilen; am Anfang der Liste stehen WPZ Tests. Diese sind die am schwersten zu bestehende Tests und aus diesem Grund ist diese Zertifizierung die prestigeträchtigste. Deswegen entscheidet Templari sich die Wärmepumpen in dem WPZ Institut zu zertifizieren.

WAS IST WPZ

Das WPZ Institut, Buchs, in der Schweiz, um die Wärmepumpen zu prüfen, ist ein autorisierte Prüf- und Zertifizierungsstelle und bietet umfassende Tests für Hersteller und Großhändler. Die Tests über die Performance der Maschinen legen die Bestimmung der Wärmeleistung und der Berechnung des COP (Coefficient of Performance oder Leistungskoeffizient) fest, zwei der wichtigsten Werte, um die Qualität der geprüften Anlage zu verstehen.

WIE DIE ERGEBNISSEN AUSZUWERTEN

Die WPZ Tests ergeben eine sehr wichtigen Datenvergleichsbasis. COP, Verhältnis zwischen der verwendeten Energie für den Betrieb der Wärmepumpe und die erzeugte Energie für die Wärmerzeugung, wird als Vergleichspunkt zwischen der Maschine und der Welt benutzt, um diese zu klassifizieren.; Um den Vergleich linearer zu gestalten, werden alle Werte in der konstanten Erzeugung von 35 ° C im Vergleich zu einer Außentemperatur von 2 ° C aufgezeichnet. KITA Templari hat ein COP von 4,29 und im Moment ist sie Weltführer unter den Einheiten mit Inverter- Technologie.
Jedoch ergibt dieser Wert nur eine teilweise Abschätzung der Qualität der Wärmepumpe. Es muss auch der SCOP, oder Saisonal COP geprüft werden.
Dieses Ergebnis wird unter Berücksichtigung eines Langzeittest der Wärmepumpe ermittelt. Diese ist abhängig von der Leistung bei -10 ° bis + 15°C Außenluft, Enteisungszyklen und von der Anpassungsfähigkeit des Gerätes, wenn die Betriebsbedingungen sich ändern. Für KITA Templari ist der SCOP von 4,77, ein Wert, der mit der Performance der teuersten geothermischer Anlagen konkurrieren kann.
Diese Gesamtdaten führen zu einem Koeffizienten von primären Effizienzprozentsatz welcher für KITA bei 190,7%, liegt. Ein Wert, der zu den höchsten in der Welt gehört und es uns erlaubt größtenteils unter die höchste Energieeffizienzklasse A+++ zu fallen.
Denselben WPZ Test , welcher unter Betriebsbedingungen bei hohen Temperaturen (55°C) durchgeführt wurde, garantieren die Vielseitigkeit der Wärmepumpen Kita, um hohe Temperaturen zu erreichen bei Vergleichsweise niedrigen Außentemperatur von bis zu -20 ° C , ohne die Notwendigkeit einer Integration. Die Wärmepumpe Kita hat einen hohen SCOP-Wert auch bei 55°C, entspricht dieser 3,74.